Decker Verfahrenstechnik GmbH

deutsch english

Ionenaustauscherharz, Mischbettharz, Kationenaustauscherharz, Anionenaustauscherharz, Selektivaustauscherharz - Lewatit / Ionac

Neuigkeiten
Firmenprofil

Produkte

Ionenaustauscherharz

Regeneration Ionenaustauscherpatronen
Wasseraufbereitung
Kunststoffbau

Veröffentlichungen

Download
Reach
Kontakt
Impressum
ISO 9001:2008

Sie befinden sich hier: Startseite > Ionenaustauscherharz

Ionenaustauscherharz

Wir führen sämtliche gängigen Ionenaustauscherharze (Kationenaustauscherharz, Anionenaustauscherharz, Mischbettharz, Selektivaustauscherharz) vom Marktführer Lanxess ab 25L Einheiten bis zu Kraftwerksbedarf. Daneben regenerieren wir auch Ionenaustauscherharze in Ionenaustauscherpatronen oder in loosen Gebinden.

 

Kontaktieren Sie uns.

Kationenaustauscherharz Kationenaustauscherharz

Lewatit Kationentauscherharz ist beispielsweise für die Entfernung der folgenden Metalle aus Lösungen geeignet:
- Kupfer (Cu++)
- Nickel (Ni++)
- Chrom (Cr+++)
- Zink (Zn++)
- Aluminium (Al+++)
- Calcium (Ca++)
- Cadmium (Cd++)
- Eisen III (Fe+++)
- Quecksilber (Hg++)
- Indium (In+++)
- Blei (Pb++)

Kationentauscherharze finden ihre Anwendung außerdem in der Metallveredelung, besonders der Entsalzung galvanischer Spülwässer in der Kreislaufführung sowie die
Rückgewinnung von Chromsäure aus Spülwässern. Daneben kann beispielsweise Lewatit SP 112 störende Metallionen aus Beizbädern und Prozesslösungen eleminieren und Chromsäure oder Phosphorbäder reinigen.

Grundsätzlich eignen sich Kationenaustauscher für die Enthärtung, Entsalzung sowie Sonderanwendungen.
Insbesondere kann Kesselspeisewasser, Kondensat, Haushaltsgeräte wie Geschirrspüler und Waschmaschinen enthärtet werden. Kationenaustauscher werden zudem in der Textilindustrie, bei der Enthärtung von Meerwasser und Trinkwasser eingesetzt. Abschließend eignen sich Kationentauscher für die Aquaristik / Aquarienwässer.

Kationentauscher entsalzen zudem Kesselspeisewässer und Kondensate. Sie werden in der Galvanik (Spül- und Kreislaufwässer) eingesetzt sowie in Zuckerlösungen, Glycerin, Gelantie und Molke. Eine Entsalzung findet zudem in Wasserstoffperoxid, Aquariumswasser in der Aquaristik sowie in Alkohol statt.

Darüber hinaus bestehen Sonderanwendungen wie die Trennung seltener Erden, Beizbadenteisenung, Nitrat-Entfernung aus Wässern, Wertstoffrückgewinnung (Chrom, Molybdän, Kupfer, Gold).

Der Kationentauscher Lewatit CNP 80 (H) ist hingegen besonders für die Entkarbonisierung geeignet, insbesondere von Kühlwasser, Kesselspeisewasser, Haushaltsenthärter, Luftbefeuchter, Trinkwasser (z.B. Kaffeemaschinen), Gießwasser und Brauwasser. Daneben finden sich Spezialanwendungen wie der selektive Austausch von beispielsweise Kupfer, Nickel, Cadmium, Kobalt und Zink.

Lewatit Kationenaustauscherharze:

Anionenaustauscherharz

Lewatit Anionentauscherharz ist beispielsweise für die Entfernung der folgenden Metalle aus Lösungen geeignet:
- Silber (Ag, cyanidisch mit Sonderbehandlung)
- Gold (Au, chloridisch und cyanidisch mit Sonderbehandlung)
- Chrom VI (Chromat)
- Molybdän (MoO4-)
Anionenaustauscherharz
Anionentauscherharz ist in Kombination mit Kationenaustauscherharzen (beispielsweise mit Lanxess Lewatit MonoPlus S100 / SP 112) zur Entsalzung geeignet.

Darüber hinaus bestehen als Sonderanwendungen für Anionenaustauscherharz die Nitratentfernung aus Wässern, Wertstoffrückgewinnung (von beispielsweise Chrom, Molybdän und Gold), die Entfernung von Eisen aus konzentrierter Salzsäure.

Das Anionenaustauscherharz Lewatit MP 64 verfügt darüber hinaus über die Eignung zur Grundwassersanierung (Entfernung von Chromat und Schwermetallcyanid-Komplexen), der Chloralkalielektrolyse (Entfernung von Quecksilber aus Abwässern der Chloralkalielektrolyse nach dem Amalgam-Verfahren). Darüber hinaus kann das Anionenharz in der Hydrometallurgie eingesetzt werden, insbesondere in der Metallrückgewinnung von Molybdän, Vanadin und Wolfram als komplexe Anionen sowie der Goldrückgewinnung aus cyanidischen Laugen und der Rückgewinnung von Chromsäure aus Spülwässern.

Daneben ist das Anionenaustauscherharz Lewatit MP 62 auch in der Hydrometallurgie zur Metallrückgewinnung von Vanadin, Molybdän und Wolfram als komplexe Anionen einsetzbar, sowie zur Rückgewinnung von Edelmetallen aus Spülwässern und die Grundwassersanierung mittels Entfernung von Chromat und Schwermetallcyanid-Komplexen.

Lewatit Anionenaustauscherharze:

Mischbettharz Mischbettharz

Das Mischbettharz Lewatit Ionac NM 60 bzw. Lewatit Ionac NM 91 ist eine Mischung aus gelförmigen, stark saueren Kationenaustauschern und gelförmigen, stark basischen Anionenaustauschern vom Typ I in vollständig regenerierter Form im Mischungsverhältnis von 55:45 und ist sofort einsetzbar.

Besonders geeignet ist das Mischbettharz als Mischbettfilter zur zentralen Reinigung nach Entsalzungsanlagen. Darüber hinaus zur Vollentsalzung von Brauchwasser in Klein- und Kleinstfiltern für im Labor, Fotolabor, Haushaltsgeräten wie Bügeleisen, Klimaanlagen und Klimageräte, kleineren Gewerbebetrieben und Gießwasser.

Lewatit Mischbettharze:

 

Selektivaustauscherharz

Der Selektivaustauscher Lewatit TP 207 ist ein schwachsauerer, makroporöser Kationenaustauscher mit chelatbildenden Iminodiessigsäure-Gruppen zur selektiven Bindung von Schwermetall-Kationen aus schwachsauren bis schwachbasischen Lösungen. Die Bindung von Schwermetallionen aus neutralen Wässern verläuft entsprechend der folgenden Selektivitätsreihe:
Selektivaustauscherharz
Kupfer > Vanadium (VO) > Uran (UO2) > Blei > Nickel > Zink > Kobalt > Cadmium > Eisen (2-wertig) > Beryllium > Mangan > Calcium > Magnesium > Strontium > Barium > Natrium

Lanxess Lewatit TP 207 ist besonders für die Entfernung der folgenden Metalle aus Lösungen geeignet:
- Cadmium (Cd++)
- Chrom III (sulfatisch)
- Kobalt (Co++)
- Kupfer (Cu++)
- Eisen II (Fe++)
- Eisen III (Fe+++)
- Indium (In+++)
- Mangan (Mn++)
- Nickel (Ni++)
- Blei (Pb++)
- Vanadium (VO++)
- Zink (Zn++)

Anwendungsbereiche für das Ionenaustauscherharz Lewatit TP 207 sind beispielsweise die Metallveredelung (Schwermetall-Restentfernung aus Abläufen von Durchlauf- und Chargenentgiftungsanlagen durch Selektivaustausch), die selektive Entfernung von gelösten Schwermetallspuren aus Abwässern nach der Hydroxid-Fällung (auch unter hohen Calcium-Konzentrationen), sowie die Rückgewinnung von Wert- und Edelmetallen aus Spülwässern (dezentrale Behandlung): Rückgewinnung zweiwertiger Metalle aus Spülwässern. Darüber hinaus die Entfernung von Schwermetall-Restmengen aus Abläufen der Abwasser-Entgiftung in der Metallveredelung an letzter Position, die Verlängerung der Standzeit von Prozessbädern durch Entfernung störender Metall-ionen in der metallverarbeitenden Industrie und das eliminieren von störenden Metallionen aus Beizbädern und Prozesslösungen besonders die Reinigung von Chromsäure- und Phosphorsäurebädern. Abschließend ist der Einsatz in der Hydrometallurgie möglich zur Trennung von Metall-ionen aus beispielsweise Aufschlusslösungen und der Einsatz in der Rauchgasreinigung zur Entfernung von Schwermetall-Restkonzentrationen aus Rauchgaswaschwässern von Müllverbrennungsanlagen und fossilen Verbrennungsanlagen (Kohlekraftwerken). Abschließend lässt sich das Ionentauscherharz Lewatit TP 207 auch in der Grundwassersanierung bei der Entfernung von Schwermetallen einsetzen.

Der selektiv Austauscher Lewatit SR-7 ist ein Nitratharz zur Nitratentfernung als Nitratentferner bzw. zur Nitratreduktion. Lewatit SR 7 basiert als makroporöses Anionenaustauscherharz aus Polystrol und ist monodispers, Nitrat-selektiv. Dadurch hat Lewatit SR-7 eine dreimal höhere Selektivität für Nitrat als konventionelle Anionentauscher. Nitrat kann auch aus Sulfat enthaltende Wässer sicher entfernt werden, ohne dass es zu einer Verdrängung von bereits adsorbierten Sulfat kommt.

Das Nitratharz Lewatit SR 7 wird beispielsweise eingesetzt in Wasserwerken zur Trinkwasserversorgung, in haushaltsüblichen, fest installierten Ionenaustauscheranlagen sowie in mobilen Kartuschen-Filtern. Lewatit SR 7 ist besonders für die Entfernung von Nitrat aus Trinkwasser, Abwasser, Aquariumswasser in der Aquaristik oder bei Fischfarmen geeignet. Daneben auch zur Entfernung von Nitrit, Iodid, Parchlorat, Chlorat und Bromat aus Wasser sowie Chlorat aus Natronlauge.

Lewatit Selektivaustauscherharze:


 

Decker Verfahrenstechnik GmbH
Am Röthenbühl 7, 92348 Berg/Opf., Web: http://www.decker-vt.de E-Mail: info@decker-vt.de
Telefon: 09189/4410-0 Telefax: 09189/4410-20

 AGB Impressum Datenschutz Kontakt